soziales projekt

unterstützt seit 2021
jetzt einkaufen für den guten Zweck

Nora und ihre Krankheit

Mein Name ist Nora. Ich wurde am 21.12.2007 geboren und lebe zusammen mit meiner Familie in Oelsnitz/Erzgebirge.  Anfangs war ich wie jedes andere Kind auch, doch wenig später stellte sich aber heraus, dass ich zwar äußerlich meinem Alter entsprechend heranwachse, aber geistig auf dem Niveau einer Dreijährigen bin. Zudem spreche ich nur wenige Worte – was sich aber in Zukunft ändern könnte. Denn mit einer Delfintherapie könnte ich an meinen bisherigen Erfolgen anknüpfen und mich weiterhin verbessern. Die Therapie bei den Delfinen ist aber sehr teuer, weshalb ich mich über jede Spendenaktion für mich und meine Zukunft sehr freue.

bisherige ergebnisse

Ich bin glücklicherweise körperlich ohne Einschränkungen, doch für meine Eltern ist es dennoch nicht leicht mich unbeaufsichtigt zu lassen, da ich keinerlei Gefahren selbst einschätzen kann und deshalb immer beaufsichtigt und angeleitet werden muss. Bisher habe ich mein gesamtes Leben die Schulmedizin und dreimal wöchentlich die Heilmitteltherapie besucht – mit nur wenigen Erfolgen. 

Durch Bekannte und Internetaufrufen haben wir von der Delfintherapie vom Verein der Dolphin AID gehört und mit anderen Betroffenen gesprochen. Wir waren sehr überrascht von deren Feedback und dieser Möglichkeit. Deshalb starteten wir 2020 eine Spendenaktion, die erfolgreich verlief (Danke an alle Unterstützer!!!), sodass wir aufgrund coronabedingten Absagen bereits wenige Monate später zu dieser Therapie anreisen konnten. Für gewöhnlich beträgt die Wartezeit bis zu anderthalb Jahren und kostet 14.000€. Trotz der hohen Summe hat sich der Aufwand gelohnt, denn in dieser Zeit habe ich Silben sprechen gelernt und konnte in diesen 2 Wochen mehr lernen und umsetzen, als all die Jahre davor.

über die Therapie

„Bei der tiergestützten Intensivtherapie mit Delphinen arbeiten Kinder und Erwachsene zunächst mit ihrem Therapeuten und den Delphinen auf einem schwimmenden Dock. Später kommt es dann zum direkten Kontakt zwischen den Patienten und dem Delphin im Wasser. Bei dieser Begegnung erkennt der Delphin die Besonderheit der Patienten und nähert sich ihnen auf zärtlich-spielerische Weise. So verlieren Kinder und Erwachsene schnell die Angst vor den Meeressäugern. Sie entwickeln neues Selbstvertrauen und können die Impulse der Außenwelt besser aufnehmen. Um möglichst große Behandlungserfolge zu erzielen, sollte die tiergestützte Intensivtherapie mit Delphinen zwei Wochen dauern.“ (Informationen direkt von www.dolphin-aid.de)

spendenkonto

Wer keinerlei Bedarf an den Produkten hat, aber trotzdem etwas Gutes tun möchte, der kann auch direkt an Nora spenden:

Empfänger: Dolphin aid e.V. Düsseldorf

IBAN: DE52 3005 0110 0020 0024 24

Bank: Stadtsparkasse Düsseldorf

Verwendungszweck: Spende für Nora Vanis

Paypal: https://paypal.me/pools/c/8u2nVQT9Uo

Wir danken jetzt schon allen Unterstützern für diese Spende!